Lage „Seußlitzer Heinrichsburg“ in Diesbar-Seußlitz

Im Jahr 1722 erwarb Graf Heinrich von Bünau das Schloss Seußlitz. Kurz darauf ließ er nach Plänen von George Bähr ein Gartenhaus im Schlosspark erbauen: die Heinrichsburg. In unmittelbarer Nähe dazu, direkt über der Elbe, liegt der gleichnamige Weinberg. Dessen Ursprünge gehen bis zum Anfang des 13. Jahrhunderts zurück. Heute zählt die Weinbergslage „Seußlitzer Heinrichsburg“, die insgesamt rund 90 Hektar umfasst, zu den besten Lagen in Sachsen. Die Winzer von Schloss Wackerbarth bewirtschaften davon ca. 45 Hektar.

Die „Seußlitzer Heinrichsburg“ ist vor allem für ihren besonderen Boden bekannt: Faszinierend und vor allem selten ist die Kombination aus mächtiger Löss-Lehm-Schicht, welche bis zu zehn Meter in die Erde reicht und einer darunter liegenden Granitschicht. Diese Vielschichtigkeit spiegelt sich in den Aromen der hier angebauten Weine wieder. Die besondere Bodenstruktur verleiht den Weinen mitunter exotische Fruchtnoten und fördert ihre Fülle. Besonders die behutsame Reife bringt die feinen, mineralischen Aromen der hier angebauten Weine zur Geltung.

Schloss Wackerbarth hat in den letzten Jahren auf der „Seußlitzer Heinrichsburg“ auf über zehn Hektar die Rebsorten Riesling, Müller-Thurgau, Grauburgunder, Frühburgunder, Goldriesling und Scheurebe aufgerebt. Zudem stammen die Sektgrundweine für die klassischen Flaschengärsekte „August der Starke“ und „Schloss Wackerbarth Cuvée Tradition“ von hier. Die prickelnde Kunst der Sektbereitung brachten französische Kellermeister 1836 nach Sachsen. Bis heute wird diese Tradition in einer der ältesten Sektkellereien Europas meisterhaft fortgeführt.


Zum Online-Shop

Zum Online-Shop
 

Kontakt

Sächsisches Staatsweingut GmbH
Wackerbarthstraße 1
01445 Radebeul
Tel. 03 51.89 55-0
Fax 03 51.89 55-150
 
Overlay Schließen

Wir verwandeln Zeit in Genuss!

Ausgesuchte Geschenkideen
Genießen Sie unsere eleganten "Cool Climate" Weine
Verwandeln Sie Zeit in Genuss.
Unser Wackerbarths Weiß & Heiß - kreiert nach dem ältesten bekannten Glühweinrezept Deutschlands
Wo aus Trauben Träume werden
Weihnachten im Reich der Sinne